Wochenende in Bildern

Thailändisches Wochenende in Bildern – 23./24. Dezember 2017

Auch auf Reise sollen Wochenenden gemütlich beginnen. Zumindest so gut es geht. Wir sind der deutschen Zeit sechs Stunden voraus und unser Wochenende neigt sich schon fast dem Ende zu, hier ist es gerade 20:15 Uhr.

Samstag gibt es Obst zum Frühstück. Stern- und Drachenfrucht. Dazu ein paar Bananen, Sojamilchkaffee von Starbucks und ein paar Kekse. Die hole ich für uns morgens um die Ecke.

63840071-77A4-4228-A397-5E333FCD969F

Mit Reis, Würstchen und Nudeln können wir uns nicht arrangieren und der Marmeladentoast wird nach ein paar Tagen auch langweilig, also kreieren wir uns ein eigenes Frühstück auf der Dachterrasse unserer Unterkunft.

Mini isst wie gewohnt Tomaten und ein Schwarzbrot mit Käse. Ein bisschen Heimat möchte sie sich scheinbar auch auf Reisen erhalten. Außer uns findet scheinbar niemand der übrigen Gäste den Weg hier nach oben und wir genießen die Ruhe…

…und eine kurze Auszeit am Pool bevor wir auch heute wieder einige Kilometer zu Fuß zurück legen.

Auch in Thailand werden fleißig Bücher getauscht.

Für Mini haben wir heute sogar ein im Moment so begehrtes Schiebebuch gefunden, zwar in englischer Sprache, aber das stört sie nicht weiter.

Mittags gibt es landestypisches Essen.

Mini zieht allerdings Hähnchenspieße vor. Wie schon die gesamte letzte Woche.

Weihnachten lassen wir dieses Jahr tatsächlich aus. Hier in Thailand ist Weihnachten Konsum. Kitschige Dekoration ist eigens für die Touristen vorbereitet. Nicht unser Ding.

Wir entziehen uns den Trubel und machen uns früh am Sonntag Morgen zu einer Fahrt auf dem San Saep Kanal und dem Chao Phraya River auf um Bangkok vom Wasser aus zu sehen.

Los geht es wie immer mit dem Skytrain.

Weiter dann mit dem Kanalboot. Ziemlich voll und chaotisch, aber nach den letzten Tagen, in denen wir zahlreiche Kilometer zu Fuß zurück gelegt haben, sind selbst die unbequemen Holzbänke auf den Booten eine Wohltat.

Wir steigen zwischendurch aus und laufen auf einer Fahrradstraße am Kanal entlang. Dass die Einheimischen hier nicht an die Kanalisation angeschlossen sind und all den Unrat aus ihren Häusern in die Gewässer entsorgen, vergessen wir in der grünen Oase schnell.

Dann geht es nachdem wir ein paar Haltestellen auf den Beinen zurück gelegt haben mit dem Boot weiter.

Auf unserer Tour kommen wir an einigen Tempeln vorbei, die vom Wasser aus besonders gut zu sehen sind. Dieser hier, Wat Arun, gefällt uns am besten.

Wir steigen aus und nutzen die Zeit für eine Pause im Schatten. Mini sortiert wie gewohnt ein paar Steine. Die Dinger lassen sich scheinbar überall auf der Welt in irgendwelchen Beeten finden, wie für sie gemacht.

Den heiligen Abend genießen wir an einer Garküche auf der Straße mit Pad Thai anstatt der Weihnachtsgans…

C58B1812-2536-4B9E-BCA6-E742B7ECB583.jpeg

…und beim Sonnenuntergang über den Dächern der Stadt.

56B09920-BA18-41E9-889D-F1B661E02D4B

Heute zieht es uns früh zurück in die Unterkunft. Die Koffer sind gepackt, morgen stehen wir um 05:30 Uhr Ortszeit auf und fliegen nach Siem Reap.

Weitere Wochenenden in Bildern sind wie immer auf geborgen-wachsen.de zu finden.

Ein paar erste Eindrücke zu Bangkok mit Kind und dem langen Flug habe ich hier in ein paar Sätzen aufgeschrieben, ausführliche Berichte und Fotostrecken folgen später.

Alles Liebe aus Thailand und frohe Weihnachten, Isabel!

5A7126C0-F334-44C9-A4DB-D473DFB11AD5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s