Wochenende in Bildern

Mädelswochenende in Bildern 28./29. Oktober

Dieses letzte Wochenende im Oktober verbringen wir alleine zu Hause. Papa Kassandra ist auf einer Fortbildung und wird erst am Montag zurück kehren. Wir sind schon seit ein paar Tagen alleine. Unter der Woche sind wir das gewohnt. Heute, am Samstag, den wir normalerweise zusammen verbringen, macht es sich bemerkbar, dass einer fehlt.

Mini und ich machen es uns auswärts beim Frühstück gemütlich. Heute gönnen wir uns viele Dinge, auf die wir sonst gerne mal verzichten.

Außerdem sind wir immer noch total im Kürbis-Fieber. Patisson eignet sich gut zum Einlegen. Wir haben uns diese Woche einen kleinen Vorrat angelegt.

Mal sehen was wir in der Küche daraus zaubern. Als Deko auf der Bank vor dem Haus machen sich die schrumpeligen Zeitgenossen jedenfalls auch ganz gut.

Heute machen wir mal das, was den Gerüchten nach Mädelssache ist: shoppen. Wir finden uns mangels Wettergarantie in einem Einkaufszentrum wieder. Später stellt sich heraus, dass dieses Unterfangen mit zwei Erwachsenen in der Vergangenheit einfacher war. Irgendwie sind wir nicht auf einen Nenner gekommen, welche Geschäfte wir betreten und wo wir uns genauer umsehen möchten.

img_4004

Einigkeit herrschte auch nicht bei der von Mini angedachten Beauty-Initiative für ihre Hände. Na gut, zu spät, die Hände sind eh schon drin, dann reicht‘s auch noch für ein Foto.

Der süßen Versuchung konnten wir allerdings widerstehen. Ein wenig stolz bin ich schon, vermutlich resultiert die neu gewonnene Stärke aber eher aus dem Zuckerüberschuss von der Frühstückstafel.

img_3994

Weiter geht es mit dem Sonntag.

Wir sind viel draußen an der frischen Luft und haben schon wieder Glück mit dem Wetter.

Am Sonntag bereiten wir uns ein leckeres Joghurt-Frühstück zu. Mit Himbeeren und den letzten frischen Heidelbeeren für dieses Jahr.

Außerdem rücken wir den Kürbissen auf die Pelle und machen sie ein wenig haltbarer als sie eh schon sind. Eingelegt haben wir etwas länger davon.

Nachmittags dürfen wir mal wieder das Pennybord der Nachbarstochter bestaunen. Sie hat eine magische Anziehungskraft auf Mini, ein entscheidender Faktor sind da sicher auch die spiralförmigen Haarbänder, die die beiden gerne teilen.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr auf geborgen-wachsen.de

Alles Liebe, Isabel!

A6FD2BC6-B99D-4EBF-9031-0D9B32E72B18.png

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s